Taiyo Yuden / Blume Elektronik MLCC als Ersatz für Tantals und Elkos

Gerade einmal 4,5 mm x 3,2 mm groß und 2,7 mm hoch sind die 470-µF-Keramikkondensatoren von Taiyo Yuden.
Gerade einmal 4,5 mm x 3,2 mm groß und 2,7 mm hoch sind die 470-µF-Keramikkondensatoren von Taiyo Yuden.

Vom japanische Hersteller Taiyo Yuden gibt es nun einen SMD-Vielschicht-Keramikkondensator (MLCC) mit einer Kapazität von 470 µF in der Bauform 1812. Mit diesem Bauteil lassen sich sogar Tantals und Elkos ersetzen.

Bei Blume Elektronik, dem offiziellen Distributor für Taiyo Yuden, ist nun ein 4,5 mm x 3,2 mm großer Vielschicht-Keramikkondensator mit einer Kapazität von 470 µF zu haben. In dem Bauteil werden bei einer maximalen Bauhöhe von 2,7 mm über 1200 Schichten übereinandergestapelt.

Ein Vorteil dieser SMD-MLCCs ist, dass sich durch die immer höheren Kapazitäten teilweise Tantal- und Elektrolytkondensatoren ersetzen lassen und aufgrund der kleinen MLCC-Bauform Platz auf der Leiterplatte gespart werden kann. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch einen niedrigen ESR-Widerstand aus. Grundsätzlich kommen diese SMD-Multilayer-Keramikkondensatoren in Anwendungen zur Stromglättung sowie zur Sicherstellung eines stabilen Betriebs von Stromversorgungen und Netzteilen zum Einsatz.