Hammond Electronics Gehäuseplattform für »Arduino« und »Raspberry Pi«

Die eiförmige Basis verleiht dem Raspberry Pi mechanische Stabilität
Die eiförmige Basis verleiht dem Raspberry Pi mechanische Stabilität

Mit »1593HAMEGG« hat Hammond Electronics eine Plattform vorgestellt, mit der sich Board-spezifischen Gehäusedesigns für die Bare-Board-Computer »Arduino« und »Raspberry Pi« erstellen lassen.

Die in blau transluzent, lila transluzent oder schwarz transluzent erhältlichen Gehäuse hat Hammond Electronics als Reaktion auf Benutzerfeedback entworfen und bieten eine Alternative zu traditionellen Basis- und Deckeldesigns, bei denen das Bare-Board innerhalb eines Gehäuses montiert wird. In dem HAMEGG-Design wird das Board in geformte Bolzen geschraubt, die sich auf einer eiförmigen Basis befinden, was für Stabilität und einen allseitigen ungehinderten Zugang zu E/A-Anschlüssen, oft benutzten Kontrollen, Anzeigern und Erweiterungskarten sorgt. Darüber hinaus ermöglicht es im Bedarfsfall den einfachen Einbau von EMV-Schirmauflagen.

Zunächst sind die neuen Plattformen für den Raspberry Pi A, A+, B und B+ und den Arduino Uno, Due, Ethernet, Leonardo, Mega ADK, Mega 2560 und Yún konfiguriert. Board-spezifische Versionen für Designs anderer Hersteller, die in diesem Sektor mit hoher Umschlaggeschwindigkeit aktiv sind, befinden sich laut Hammond in Entwicklung und werden in naher Zukunft erhältlich sein.

Die Plattform bietet außerdem Platz für einen Batteriehalter für drei oder vier AAA-Batterien, und Halterungen für eine beliebte Reihe von Verriegelungskunststoffsteinen und -rädern werden für eine zusätzliche Erweiterbarkeit und Mobilität angeboten.