Murata EMI-Filter in kombinierter LC-Bauweise

Dämpfungswerte von 35 dB oder mehr haben die EMI-Filter der Serie »BNX«
Dämpfungswerte von 35 dB oder mehr haben die EMI-Filter der Serie »BNX«

Mit der »BNX«-Serie hat Murata oberflächenmontierbare EMI-Filter in LC-Kombibauart vorgestellt. Die neue Serie von Störfiltern für Gleichspannungsleitungen deckt eine große Bandbreite vom Kilohertz- bis in den Gigahertz-Bereich hinein ab und eignet sich für Ströme bis 15 A und Spannungen bis 50V.

In den vergangenen Jahren war ein Trend zu Geräten mit immer ausgefeilteren Funktionen zu beobachten, was die Notwendigkeit zur Reduzierung des Störaufkommens verstärkt und in der Folge eine wachsende Nachfrage nach Störfiltern mit verbesserten Dämpfungseigenschaften hervorgerufen hat.

Als Reaktion auf diesen Bedarf hat Murata die EMI-Filter der Serie BNX026/27/28/29 entwickelt. Die Einfügedämpfungseigenschaften der Produkte lassen Dämpfungswerte von 35 dB oder mehr zu, und dies über einen weiten Frequenzbereich von 15 kHz bis 1 GHz. BNX-Filter für 15 A Nennstrom eignen sich für Stromversorgungsschaltungen mit hoher Empfindlichkeit gegen Störungen im niederfrequenten Bereich. Die für Spannungen bis 50 V ausgelegten Versionen (BNX026H01 und BNX027H01) bieten sich dagegen für Automotive-Anwendungen an, in denen die Bauteile hohe Spannungen verkraften müssen.

Die EMI-Filter der BNX-Serie von Murata können zur Störungsminderung auf Gleichspannungs-Versorgungsleitungen in elektronischen Anlagen, Kraftfahrzeugen, medizinischen Geräten, Fabrikautomatisierungsausrüstung, Steuerungsanlagen, Kommunikationseinrichtungen, digitalen AV-Systemen und anderen Anwendungen verwendet werden. Die Massenfertigung in den japanischen Fabriken hat bereits begonnen.