Elefantenhochzeit Amphenol möchte FCI für 1,275 Mrd. Dollar übernehmen

1,275 Mrd. US-Dollar bietet der Steckverbinder-Hersteller Amphenol für den Mitbewerber FCI. Dazu haben die beiden Unternehmen nun exklusive Verhandlungen gestartet. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sein.

Amphenol hat bekannt gegeben, dass es exklusive Verhandlungen gestartet und hat ein verbindliches Angebot gemacht hat, um für 1,275 Mrd. US-Dollar (vorbehaltlich Anpassung nach Vollzug) 100% der Anteile von FCI Asia zu erwerben. Der Abschluss unterliegt den üblichen regulatorischen Genehmigungen und Freigaben und die Annahme des verbindlichen Angebots durch den Anbieter, die erst nach Beratungen mit dem Betriebsrat von FCI erfolgen kann. Amphenol erwartet, dass die Akquisition durch eine Kombination von Eigen- und Fremdfinanzierung zu tätigen. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sein.

FCI hat seinen Sitz in Singapur und gehört Tochtergesellschaften von Bain Capital und wird 2015 voraussichtlich Umsatz von rund 600 Millionen USD und eine bereinigte EBITDA-Marge von 20% erreichen. FCI beschäftigt weltweit etwa 7400 Mitarbeiter. FCI ist weltweit führend in Verbindungslösungen für Märkte wie die Tele- und Datenkommunikation, für die drahtlose Kommunikation und für die Industrie.