Gesundheitsfürsorge Spezial-Support für Medizintechnik-Entwickler

Weil die Entwicklung von Medizinelektronik besondere Anforderungen an Bauteile und Fachwissen stellt, haben zwei Distributoren unlängst eigene Informationsangebote speziell für Elektronik in der Medizintechnik zusammengestellt.

So hat RS Components im letzten Jahr nicht nur seinem Sortiment mehr als 500 neue Produkte aus diesen Anwendungsfeld hinzugefügt und so sein Lieferspektrum an speziell für den medizinischen Einsatz gefertigten Steckverbindern, elektromechanischen Komponenten und Stromversorgungen deutlich ausgebaut - ein eigener Bereich im Webshop widmet sich zudem nur dem Einsatz der Produkte in der Medizin. Neben Anwendungsbeispielen finden sich hier Fachartikel mit technischen Erläuterungen und Dokumentationen und Produkte aus angrenzenden Sektoren wie Halbleiter, Hardware, Test-Equipment, Werkzeuge und Arbeitsschutzausrüstung.

Laut eigenen Angaben will RS Components so für alle Entwickler, die im Bereich der Medizintechnik tätig sind, zur Schlüsselquelle werden.« Im weltweiten Technologiezentrum von Farnell haben die Mitarbeiter umfangreiche Anwendungsbeispiele mit Bezug zur Medizintechnik erstellt, das Spektrum reicht von medizinischen Instrumenten über Diagnosewerkzeuge bis zu tragbaren bildgebenden Geräten und gipfelt in dem Anwendungsprojekt eines digitalen Stethoskops inklusive eines Entwicklungskits hierfür.

Farnell sieht vor allem den schnell wachsenden Markt für Medizinelektronik als Motivation für dieses verstätrkte Engagement und gibt das Marktvolumen mit knapp 129 Mrd. US-Dollar an bei Aussichten auf ein Wachstum über die nächsten fünf Jahre bis auf gut 191 Mrd. US-Dollar. Zudem sei die Medizinsparte das am stärksten wachsende Anwendungssegment für Halbleiter mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 10%. Mit den neuen vertikalen Entwicklungskits und Anwendungsbeispielen könnten Entwickler jetzt einen Prototypen mit wenigen Mausklicks erstellen und so viel schneller innovative Entwicklungen umsetzen.