Portal mit Seite zu Umweltrichtlinie Kostenlose RoHS-Rechtsberatung

Die jüngsten Änderungen an der RoHS-Richtlinie machen diese nicht unbedingt leichter verständlich. Premier Farnell will mit einem neuen eBook und kompetenter Beratung das Verständnis und die Einhaltung der geänderten Richtlinie erleichtern.

Die EU-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (Restricion of Hazardous Substances, RoHS) trat am 1. Juli 2006 in Kraft. In ihrer ursprünglichen Fassung verbot die RoHS-Richtlinie die Nutzung von sechs bestimmten Substanzen bei der Fertigung elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse (EEE), wozu auch IT-Anlagen zählen.

Die im September 2010 vereinbarte Änderung wird auch Kategorie 11 enthalten. Dazu zählen alle EEE, die nicht unter die Kategorien 1 bis 10 fallen, es sei denn, diese sind ausdrücklich ausgenommen. Die Änderung gibt auch die Termine vor, ab denen die Geltung auf medizinische Geräte sowie Überwachungs- und Steuerungsvorrichtungen ausgedehnt wird (auch hier gelten bestimmte Ausnahmen).

Über die Rechtsseite seiner Elektronik-Community »element 14« bietet Premier Farnell Herstellern und Entwicklern Informationsquellen und Beratungsleistungen an, um das Verständnis hinsichtlich der jüngst durchgeführten Änderungen an der RoHS-Richtlinie zu erleichtern sowie die Einhaltung der Richtlinie zu vereinfachen und zu beschleunigen. Neben einem informativen, kostenlosen eBook über RoHS, das die jüngsten Änderungen behandelt, steht Nutzern auch ein Livechat mit dem Experten für internationales Recht Gary Nevison zur Verfügung.

Gary Nevison ist Leiter des Bereichs Recht und Umweltangelegenheiten von element14 und laut Angaben von Premier Farnell ein erfahrener Produkt- und Rechtsexperte, der seit über 30 Jahren für das Unternehmen tätig ist. Er hält Vorträge bei Rechts- und Umweltseminaren auf der ganzen Welt, ist beim britischen »Electronic Component Supply Network« tätig und schreibt Blogs zu Rechtsthemen sowie Artikel für Fachpublikationen aus dem Bereich der Elektronik.

»Damit stehen Ingenieuren und anderen Elektronikfachleuten die Ressourcen zur Verfügung, die sie für ihre erfolgreiche Arbeit benötigen«, so Gary Nevison. element14 bietet Beratung zu RoHS in der EU, China und Korea, zu REACH, ErP und WEEE, zur Batterierichtlinie sowie zu Umweltschutzgesetzen auf Bundesstaats- beziehungsweise Provinzebene in den USA und Kanada. Die Community-Seite zu Rechtsthemen dient laut Angaben von Premier Farnell auch als Portal für den Austausch mit Fachkräften aus der Branche.