Speicherprogrammierbare Steuerung Conrad präsentiert SPS auf »Arduino«-Basis

Mit Controllino bietet Conrad exklusiv drei neue, flexible und frei programmierbare Steuerungen asuf Basis von Arduino für eine Vielzahl von Automatisierungsaufgaben.
Mit Controllino bietet Conrad exklusiv drei neue, flexible und frei programmierbare Steuerungen asuf Basis von Arduino für eine Vielzahl von Automatisierungsaufgaben.

Conrad bietet exklusiv die frei programmierbaren Steuerungen von »Controllino« an, einer Tochter von SG-Tronic. Die neuen Steuerungen eignen sich für verschiedene Automatisierungsaufgaben, einschließlich Temperatur-Management, Beleuchtungs- und Mediensteuerung.

Mit Controllino hat Conrad sein Angebot an speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) ausgebaut. Das Angebot umfasst drei verschiedene Modelle: »Mini«, »Maxi« und »Mega«, von denen jedes unterschiedlich komplex und für bestimmte Anwendungen ausgelegt ist. Alle Modelle, entwickelt und realisierbar über Arduinos Open-Source-Plattform, basieren auf »ATmega«-Prozessoren von Atmel mit einer Taktfrequenz von 16 MHz. Zu den Hauptfunktionen zählen die direkte Prozessorverbindung mit 4000 V ESD-Schutz an allen Anschlüssen, eine Reihe an Schnittstellen wie SPI, I²C, RS-232, RS-485 sowie eine integrierte Echtzeituhr, die sich ein- und ausschalten lässt. Ein USB-Anschluss an der Vorderseite ermöglicht eine einfache Programmierung.

Controllino Mini bietet verschiedene Ein- und Ausgänge (6 Relaisausgänge, 8 Analog-/Digital-Eingänge und 8 Digital-Ausgänge) im 94,5 mm x 59,4 mm x 36 mm großen Gehäuse. Das Maxi-Modul bietet mehr Flexibilität (10 Relaisausgänge, 12 Analog-/Digital-Eingänge und 12 Digital-Ausgänge) sowie einen Ethernet-Anschluss und eine zweite RS-232-Schnittstelle. Die höchste Spezifikation bietet das Mega-Modul, das Ströme bis zu 30 A handhaben kann und 16 Relaisausgänge, 24 Analog-/Digital-Eingänge, 12 High-Side-Switch-Digital-Ausgänge und 12 weitere Halbbrücken-Digital-Ausgänge bietet.