Consumer-Elektronik: ADI kauft AuidoAsics

Analog Devices hat die im Privatbesitz befindliche AudioAsics übernommen. Das dänische Unternehmen hat sich auf Hochleistungs-Mikrofon- und Audio-Signalaufbereitungssysteme spezialisiert, die nur wenig Strom aufnehmen.

Mit der Kombination aus der eigenen Signalverarbeitung und den Erfahrungen von AudioAsics will ADI kleinere Audio-Systeme entwickeln, die nur wenig Strom benötigen und in tragbaren Consumer- und Kommunikationsprodukten wie MP3-Playern, Mobiltelefonen und PDAs eine bessere Klangqualität als bisher ermöglichen. Für die Übernahme von AudioAsics hat Analog Devices rund 19 Mio. Dollar in bar bezahlt und damit alle auf dem Markt befindlichen Aktien des Unternehmens übernommen. In Abhängigkeit davon, ob bestimmte Meilensteine erreicht werden, wird Analog Devices zusätzlich bis zu 8 Mio. Dollar bezahlen.

AudioAsics wurde 2003 als privates Unternehmen in Roskilde, Dänemark, gegründet und von dänischen Investoren finanziert. ADI möchte mit der Einrichtung eines Center of Excellence für Low-Power Audio-Implementierungen seine Präsenz in Dänemark ausdehnen.