CMOS-Vorteiler arbeitet bis 13,2 GHz

Als erster CMOS-Baustein arbeitet der strahlungsgehärtete Vorteiler PE9308 von Peregrine Semiconductor bis 13,2 GHz und damit im X- und Ku-Band, so die Angaben der Vertriebsfirma Globes Elektronik.

Der Vorteiler beruht auf der Prozesstechnik »UltraCMOS« und kommt mit einem Betriebsstrom von typisch 25 mA bei 2,5 V zurecht. Der Schaltkreis zeigt ein festes Teilerverhältnis von 4 und ein geringes SSB-Phasenrauschen. Er ist praktisch immun gegenüber SEL (Single Event Latchup) und SEU (Single Event Upset). Seine Ausgangsfrequenz lässt sich direkt in alle Bausteine der PLL-Linie von Peregrine einspeisen, so dass eine komplette Frequenzsynthese-Aufbereitung zur Verfügung steht, von DC bis in das Ku-Band.