Bosch: Mobile Abgasmessstation

Das Abgasmesssystem BEA 460 ist für den robusten Werkstatteinsatz konzipiert. Tragbar, schnell einsatzbereit und exakt bietet es einen wirtschaftlichen Einstieg in die Abgasuntersuchung. Modular aufgerüstet wird es zur umfassenden Mess- und Diagnosestation.

BEA ist ein modulares System für die gesetzliche Abgasuntersuchung (AU) an Otto-, Diesel- und Gasfahrzeugen. Einschließlich Sensoren und Motormesstechnik wiegt es weniger als 15 Kilogramm und ist minutenschnell betriebsbereit. Für den harten Einsatz in Werkstätten und Fuhrparks sind Filter und Stecker gegen Stöße geschützt. Die Sensoren sind sicher in einer Ablage aufbewahrt.

Modulares Viergas-Messsystem
Mit BEA 460 lassen sich an Ottomotoren die Abgasbestandteile HC, CO, CO2 und O2 messen. Das System ist zudem auf NO-Messung erweiterbar. Es erfasst auch Drehzahl und Motortemperatur. Im Lieferumfang befindet sich außerdem das Rauchgastrübungsmessgerät RTM 430, das Untersuchungen an Diesel-Fahrzeugen ermöglicht. Für die AU an Fahrzeugen mit On-Board-Diagnose (OBD) lässt sich BEA 460 mit einem Steuergeräte-Diagnosesystem der KTS 5xx-Reihe erweitern. Die Verbindung zwischen Notebook und KTS wird per Kabel oder Bluetooth hergestellt. Alternativ ist auch ein integriertes KTS-Modul lieferbar. Damit können die Daten der Motor- und Getriebesteuergeräte ausgelesen werden.

ESA-Software steuert Prüfablauf
Für die Abgasuntersuchung wird BEA 460 über Kabel oder Bluetooth mit einem Notebook verbunden. Boschs ESA-Software steuert das Messsystem. Sie optimiert automatisch die Abgasuntersuchung und sorgt für einen wirtschaftlichen Prüfablauf. Änderungen durch den neuen AU-Leitfaden sind bereits implementiert. Auch die stufenweise Zusammenlegung von Haupt- und Abgasuntersuchung sowie der neue EU-Fahrzeugschein werden unterstützt. Damit ist der Anwender auch für zukünftige Werkstattanforderungen gerüstet.