Avnet bekommt Zuschlag für paneuropäische Maxim-Franchise

Avnet Electronics Marketing EMEA hat mit Maxim ein paneuropäisches Franchise-Agreement unterzeichnet. Damit bauen die Unternehmen ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung auf weitere europäische Regionen aus.

Für den Avnet-Spezialisten ist das ein entscheidender Schritt: Bis dato hatte der Distributor den Analoghersteller lediglich in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal unter Vertrag, während der deutsche Distributionsmarkt neben anderen wichtigen Regionen außen vor war.
Gleichzeitig wurde mit Silica ein weiterer Avnet Halbleiter-Distributor europaweit unter Vertrag genommen, der die Produkte ab Februar 2008 auf seiner Linecard führen wird. Walter Sangalli, Managing Director bei Maxim Integrated Products, Europe, kommentiert: »Die Tatsache, dass wir die Franchise zwischen der sehr design-spezialisierten Avnet Memec und dem Broadline-Halbleiterspezialisten Silica teilen, dürfte die beste Lösung sein, um den europäischen Distributionsmarkt in seiner gesamten Breite abzudecken und damit mehr analog sockets und mass market Möglichkeiten zu gewinnen.«
Bei Avnet dürfte die Freude groß sein: Zum einen sind Analog-Linien von nicht wenigen Distributoren gesucht und ein relativ knappes Gut. Zum anderen war Maxim bislang für seine sehr restriktive Distributionspolitik bekannt und bis dato über keinen der großen europäischen Distributoren zu beziehen.
Der Distributionsanteil des europäischen Analogmarktes beläuft sich laut DMASS auf rund 1,3 Mrd. Euro. Für Avnet dürfte sich durch Maxim, die zu den wichtigsten Playern im Analogsegment zählen, eine millionenstarke Umsatzmöglichkeit eröffnen.