Sie sind hier: HomeRubrikenAutomotiveWirtschaft

Elektronikfertigung: TE Connectivity eröffnet Automotive Fertigungswerk in Afrika

TE Connectivity hat sein erstes Fertigungswerk in der Freihandelszone in Tanger und in Afrika eröffnet.

John Pryce (Senior Vice President und General Manager, TE Automotive EMEA), Rainer Müller (Vice President Operations, TE Automotive EMEA) und Secretary General Latifa Echihab sowie weiteren Vertretern des marokkanischen Industrie-Ministeriums und der Bildquelle: © TE Connectivity
John Pryce (Senior Vice President und General Manager, TE Automotive EMEA), Rainer Müller (Vice President Operations, TE Automotive EMEA) und Secretary General Latifa Echihab sowie Vertreter des marokkanischen Industrie-Ministeriums und der TMSA

Das Kabelfertigungswerk ist ein wichtiger Meilenstein für die strategische Partnerschaft zwischen TE Connectivity [1] und der Regierung Marokkos, um dem Automotive-Ökosystem beizutreten. Das Gemeinschaftsprojekt ist Teil des staatlichen Industrialisierungs- und Leistungsprogramms, das dem Automotive-Sektor in Sachen Wachstum Top-Priorität einräumt. Mit Unterstützung des Teams aus dem Ministerium für Industrie und der Tangier Mediterranean Special Agency (TMSA) war der Hersteller in der Lage, in weniger als einem Jahr das Werk aufzustellen und den Betrieb aufzunehmen.

Das neue Werk in Marokko ist eigens auf Sonder-Kabelsätze für Fahrzeug-Applikationen spezialisiert und soll die steigende Nachfrage von Automobilkunden in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bedienen.