Sie sind hier: HomeRubrikenAutomotiveWirtschaft

Personalie: Dieter Zetsche übernimmt ACEA-Vorsitz

Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, übernimmt nach 2010 und 2011 für 2016 erneut den Vorsitz des Verbandes europäischer Automobilhersteller (ACEA). Er folgt damit auf Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn.

Der neue und der "alte" ACEA-Präsident: Dr. Dieter Zetsche, Daimler (links), beerbt Carlos Ghosn, Renault-Nissan Allianz. Bildquelle: © Daimler
Der neue und der »alte« ACEA-Präsident: Dr. Dieter Zetsche, Daimler (links), beerbt Carlos Ghosn, Renault-Nissan Allianz.

Der Verwaltungsrat des ACEA, der aus den Chefs der europäischen Herstellern besteht, hat Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler [1],  für 2016 zum Präsident des Verbandes gewählt. Der Vorsitz rotiert unter den verschiedenen Herstellern.

»Priorität werden in den kommenden Jahren die Senkung der Emissionen, die Verbesserung der Luftqualität sowie das vernetzte sowie automatisierte Fahren haben – das alles ist ein wichtiger Teil unserer Verantwortung, künftige Mobilitätsbedürfnisse erfüllen zu können«, erklärte Zetsche nach seiner Wahl.