Sie sind hier: HomeRubrikenAutomotiveBussysteme

Toshiba: Ethernet-AVB-Chip für Multimedia-Übertragungen

Toshiba hat einen Automotive-Ethernet-Bridge-Chip für Infotainment- und Telematik-Anwendungen vorgestellt. Der TC9560XBG unterstützt die Standards IEEE 802.1AS und IEEE 802.1Qav, die allgemein als Ethernet-AVB bezeichnet werden. Damit sollen zuverlässige Multimedia-Übertragungen gewährleistet sein.

Bildquelle: © Toshiba
Neuer Ethernet-Baustein für IVI- und Telematik Systeme von Toshiba.

Der TC9560XBG von Toshiba [1] ist konform zu AEC-Q1001 und wird in einem kompakten 10 mm x 10 mm LFBGA-Gehäuse ausgeliefert. Beim Anschluss an einen Applikationsprozessor oder einen anderen SoC-Host-Baustein ermöglicht der TC9560XBG dem Host in einem 10/100/1000-Ethernet-Netzwerk Audio, Video und andere Daten zu versenden. Der Anschluss an den Host erfolgt über PCI Express (PCIe) bzw. HSIC und besitzt auch eine direkte Time Division Multiplex (TDM)/I2S-Anbindung für Audio.

Die RGMII/RMII/MII2-Schnittstelle des Chipsets ist für einen weiten Bereich von Ethernet Switches oder PHYs geeignet. Sowohl AVB und herkömmlicher Datenverkehr werden unterstützt. Ein integrierter, frei programmierbarer ARM-Cortex-M3-Prozessor kann für die Systemsteuerung und Verwaltung eingesetzt werden. Weiterhin ist Wake-up from Ethernet möglich, bei dem der Host-SoC durch den TC9560XBG aus einem Sleep-Modus aufgeweckt werden kann.

Die umfangreiche direkte TDM-Audio Unterstützung ermöglicht auch den vollkommen autonomen Betrieb des TX9560XBG als Ethernet-AVB Audio-Endpoint (z.B. für Multi-Channel Verstärker und Mikrophone) ohne die Notwendigkeit eines Host-SoCs. Eine Variante des Chips (TC9560AXBG) unterstützt auch CAN-FD.