Sie sind hier: HomeRubrikenAutomotiveAssistenzsysteme

NHTSA: Neue Tests und Vorgaben für 5-Sterne-Rating

Auf Wunsch des U.S. Department of Transportation soll es Änderungen beim National Highway Traffic Safety Administration’s 5-Sterne-Safety-Rating für Neuwagen geben. Neben einem neuen Crash Test gehören dazu auch aktualisierte Vorgaben bei den Assistenzsystemen.

Die Ergebnisse des 5-Sterne-Safety-Ratings, auch bekannt als New Car Assessment Program, werden zusammengetragen und mit 1 bis 5 Sternen bewertet. Das aktuelle Programm enthält auch eine Checkliste empfohlener und fortschrittlicher Technologie-Features wie Heckkameras, Spurhalteassistenten und Kollisionswarnung.

Die geplanten Änderungen der 5-Sterne Ratings enthalten die folgenden Elemente:

  • Ein neues 5-Sterne-Safety-Rating-System, das zum ersten Mal Kollisionsvermeidung und fortschrittliche Technologien für den Fußgängerschutz umfasst.
  • Neue Tests, um zu bewerten, wie gut die Fahrzeuge Schutz bei Kopf-, Bein- und Unterleibsverletzungen bieten, welche auftreten, wenn ein Fußgänger angefahren wird.
  • Ein neuer Frontalcrashtest, bei welchem gemessen wird, wie gut Autos Fahrzeuginsassen bei einem abgewinkelten Frontalaufprall schützen.
  • Ein verbesserter Full Frontal Barrier Test, um die Sicherheit für Passagiere auf der hinteren Sitzbank zu verbessern.
  • Neue Crash Test Dummies, welche über die Testvorrichtung Human Occupant Restraint, (THOR) und WorldSID verfügen, um bessere Daten über die Auswirkungen eines Crashs liefern, welche auf den menschlichen Körper ausgeübt werden.
  • Eine Einschätzung zusätzlicher kollisionsvermeidender Technologien.
  • Die Nutzung von Halb-Stern Abstufungen, um Konsumenten differenzierte Informationen über die Sicherheitsleistung des Autos zu bieten.