Zykluszeit von 25 µs pro 1000 Zeilen AWL

<p>Baumüller hat mit der High Performance PLC aus der Controller-PLC-Reihe das modulare Steuerungssystem für SPS- und Motion-Control-Aufgaben erweitert.

Baumüller hat mit der High Performance PLC aus der Controller-PLC-Reihe das modulare Steuerungssystem für SPS- und Motion-Control-Aufgaben erweitert. An die Controller PLC lassen sich I/O-Module direkt, ohne zusätzliche Buskoppler, anschließen. In der Produktreihe können jeweils bis zu fünf verschiedene Feldbus-Modul-Anschaltungen realisiert werden. Diese sind beispielsweise EtherCAT-Master beziehungsweise -Slave, CANopen-Master beziehungsweise -Slave oder eine Ethernet-Anbindung. Die Leistungsfähigkeit der 32-Bit-Risc-CPU beträgt 667 MHz. Für Laufzeitsystem, IEC-Programm und Kurvenscheiben steht ein Flash-Speicher mit 64 MByte zur Verfügung. Die neue PLC bietet eine Zykluszeit von 25 µs pro 1000 Zeilen AWL. Zur Konfiguration des PLC-Systems, der Netzwerk-Komponenten oder einzelner Maschineneinheiten kommt das Engineering Framework ProMaster zum Einsatz. Unabhängig von der gewählten Hardware-Plattform kann der Anwender in ProMaster intuitiv die gesamte Maschinenapplikation erstellen. EtherCAT-Antriebsachsen können aus ProMaster direkt über den Echtzeit-Ethernet-Feldbus konfiguriert, parametriert und in Betrieb genommen werden.

Baumüller Nürnberg GmbH
Tel. (09 11) 54 32 - 0
www.baumueller.de