ZVEI-Forderung: Erhalt der Sonder-AfA für energieeffiziente Antriebe

Gotthard Graß, Hauptgeschäftsführere des ZVEI, hat auf die besondere Bedeutung der Sonder-Abschreibungsmöglichkeiten als Anreiz für die Beschaffung energieeffizienter Maschinen und Antriebssysteme hingewiesen.

Graß forderte die Mitglieder des Finanzausschusses des Bundestages auf, in ihren Entscheidungen zur Unternehmenssteuerreform auch die umweltpolitischen Zielsetzungen zu berücksichtigen. Den Herstellern elektrischer Antriebstechnik könnte im Bereich Energieeffizienz eine Schlüsselrolle zukommmen, meinte Graß. Er führte weiter aus: "Würde die so genannte Sonder-AfA nicht im Rahmen der Unternehmenssteuerreform abgeschafft, sondern für weitere fünf Jahre beibehalten, könnten Stromeinsparungen von 27,5 Mrd. kWh pro Jahr erschlossen werden. Das entspricht einer CO2-Einsparung von zwölf Mio. t pro Jahr." Die in Rede stehenden Antriebe für Pumpen, Ventilatoren, Kompressoren und Zentrifugen usw. machen nach Graß' Angaben zwei Drittel des gesamten Stromverbrauchs in der Industrie aus.