Zertifizierter Strom- und Spannungswandler-Klemmenblock

Mit Pocon 4 und 8 präsentiert Weidmüller einen Klemmenblock für den Anschluss von Strom- und Spannungswandlern. Diese lassen sich über eine Steckverbindung durch die Schaltschrankwand anschließen.

Die Pocon Klemmenblock-Familie von Weidmüller besteht aus wenigen Komponenten, die nach dem Baukasten-Prinzip zusammengebaut werden. Dazu gehören die 4- bzw. 8-poligen Klemmenblöcke - mitsamt Befestigung und einem Anschluss für einen Überwachungskreis - das Kodierelement, die steckbaren Blind-, Standard- und Prüfverbinder sowie 2- und 3-polige Brücken.

Der Strom- und Spannungswandler-Klemmenblock wird von innen in den Schaltschrankausschnitt montiert und arretiert (siehe Bild). Das Umschalten von Strom- auf eine Spannungswandlerapplikation erfolgt über das Anstecken eines Kodierelements.

Die Klemmenblöcke sind so konstruiert, dass die Eingänge der daran angeschlossenen Stromwandler automatisch kurzgeschlossen sind. Erst das Anstecken des Standardverbinders hebt den Kurzschluss auf und schaltet die Messwandler an. Gesteckt wird außerhalb des Schaltschrankes. Mit einem steckbaren Prüfverbinder, der je nach Wandlerprüfschaltung mit den 2- und 3-poligen Brücken ausgestattet ist, kann der Wandler geprüft werden.

Im Schaltschrankinneren werden die Wandler mit dem Zugbügelanschluss/Schraubanschluss verbunden, so können auch zwei Leiter pro Klemmstelle angeschlossen werden. Der jeweils aufgesteckte Blind- oder Standardverbinder lässt sich verplomben; damit sollen Manipulationsversuche verhindert werden.

Ausgezeichnet mit dem »Gost-R«-Konformitätszertifikat ist Pocon von Wiedmüller auch in Russland, Weißrussland und der ehemaligen sowjetischen Republik einsetzbar.