Wissenschaftler der TU Kaiserslautern wird "IEEE-Fellow"

Der Weltverband der Elektrotechnik und Informationstechnik, das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), hat Prof. Dr. Wolfgang Kunz zum Ehrenmitglied (IEEE-Fellow) ernannt.

Der Leiter des Lehrgebiets Entwurf Informationstechnischer Systeme an der TU Kaiserslautern wurde wie alle IEEE-Fellows nach einem strengen Auswahlprozess vom Direktorium gewählt. Die Auszeichnung wurde Prof. Kunz für seine wissenschaftlichen Arbeiten über "Neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Verifikation - Entwurfsfehler begrenzen die Produktivität der Mikroelektronikindustrie" verliehen.
Kunz hat in den vergangenen Jahren in intensiver Kooperation mit Siemens und Infineon formale Verifikationsmethoden erforscht und an der Verifikation von System-on-Chips für die Automobilindustrie und Mobilkommunikation mitgewirkt. Dabei handelt es sich um Chips mit vielen Millionen Gattern. In der Arbeitsgruppe ist ein Verfahren entwickelt worden, das es ermöglicht, auch komplexe arithmetische Prozessorkomponenten formal zu verifizieren.
Einmal jährlich erkennt die IEEE die Ehrenmitgliedschaft einem kleinen Kreis langjähriger Mitglieder mit herausragenden Leistungen zu. Die IEEE hat ihren Hauptsitz in den USA und zählt derzeit rund 400000 Mitglieder.