Weltweit einsetzbar

<p>Mit dem GPRS/GSM-Modem von Phoenix Contact steht das weltweit verfügbare Mobilfunknetz in Verbindung mit Internet-Technologie nun der dezentralen Prozessdatenerfassung zur Verfügung.

Mit dem GPRS/GSM-Modem von Phoenix Contact steht das weltweit verfügbare Mobilfunknetz in Verbindung mit Internet-Technologie nun der dezentralen Prozessdatenerfassung zur Verfügung. Neben der bedarfsorientierten GSM-Wählverbindung zur klassischen Maschinen- und Anlagenfernwartung ermöglicht das Gerät den Aufbau kostengünstiger TCP/IP-basierender GPRS-Verbindungen. Dies empfiehlt sich insbesondere dann, wenn kontinuierlich Daten erfasst werden müssen, da GPRS über das Datenvolumen und nicht über die Verbindungszeit abgerechnet wird. Die IP-Verbindung übernimmt das Modem automatisch bei Power-Up oder nach Anwahl über eine GSM-Wählverbindung. Unabhängig davon, wo sich die Anlage oder Steuerung befindet, stehen die Prozessdaten an jedem Standort über eine sichere VPN-Verbindung zur Verfügung. Das Gerät besitzt einen voll integrierten TCP/IP Stack, so dass sich auch einfache Steuerungen mit seriellem Kommunikations- Port ohne spezielle Treiberimplementierung an das Modem anschließen lassen. Hilfreich für die Anlagenfernüberwachung sind zwei integrierte Schalteingänge, die den automatischen Versand von Alarmmeldungen per SMS oder E-Mail erlauben. Den universellen Einsatz rundet der erweiterte Temperaturbereich zwischen - 25 und +60 °C sowie der Versorgungsspannungsbereich von 10 bis 30 V ab.

Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Tel. (0 52 35) 3 - 00
www.phoenixcontact.com