Wasserdicht und korrosionsresistent

<p>Die induktiven Sensoren der IMF-Baureihe bieten laut Hersteller Sick hohe Schaltsicherheit und Reinigungsmittelbeständigkeit im rauen Umfeld der Lebensmittelproduktion und der Getränke-Abfüllung.

Die induktiven Sensoren der IMF-Baureihe bieten laut Hersteller Sick hohe Schaltsicherheit und Reinigungsmittelbeständigkeit im rauen Umfeld der Lebensmittelproduktion und der Getränke-Abfüllung. Die Sensoren sind wasserdicht und temperaturfest. Damit die Anforderungen chemischer Reinigungs- und Desinfektionsprozesse, erhöhter Umgebungstemperaturen und Luftfeuchtigkeit sowie hoher Wasserdrücke bei der Reinigung von Anlagen erfüllt werden, wurde bei der Entwicklung der Sensor-Baureihe besonderer Wert auf Korrosionsbeständigkeit, Dichtheit und Temperaturfestigkeit gelegt. Ihr Gehäuse besteht aus einem Mix aus Edelstahl (316L/1.4404) und dem FDA-zertifizierten Kunststoff PPS. Die Sensoren arbeiten im erweiterten Temperaturbereich von –40 bis +100 °C und sind nach Schutzart IP69k geprüft.

Die Baureihe umfasst zunächst die zwei Baugrößen IMF 12 und IMF 18. Beide Versionen gibt es mit einfachem und doppeltem Schaltabstand. Die Sensoren bieten Schaltfrequenzen bis 2 kHz und wahlweise NPN-schaltende oder PNP-schaltende Ausgänge, jeweils als Schließer, Öffner oder mit antivalenter Ausgangsfunktion.

Sick Vertriebs-GmbH
Tel. (02 11) 53 01 – 0
www.sick.de