Wartungsfreundliche Sensorschleuse von Knick

Mit ihrem modularen Aufbau und effektiven Spül- und Reinigungssystem ist die pneumatisch betriebene Sensorschleuse SensoGate-WA130 von Knick besonders wartungsfreudlich und funktionssicher.

Die Modularität der SensoGate-WA130 vereinfacht die Installation und erlaubt den Austausch verschiedener Komponenten wie des Antriebs oder des Tauchrohres ohne eine komplette Demontage. Dadurch lassen sich alle Wartungsarbeiten vor Ort erledigen.

Der Anschluss von SensoGate-WA130 erfolgt über den zentralen Multistecker, der schon von der keramischen Sensorschleuse Ceramat bekannt ist. Der Multistecker enthält alle Anschlüsse für die Medien inklusive der Rückschlagventile und die elektrischen Endlagenschalter. Die einzelnen trenn- und tauschbaren Systemkomponenten sind: Antrieb, Kalibrierkammer spülmediumseitig, Kalibrierkammer prozessseitig, Sensorbaugruppe, Medienanschluss, Prozessadaption und Tauchrohr.

Wird der Überwurfring gelöst, kann der Antrieb mit dem Tauchrohr entnommen werden, während der Flansch am Prozess verbleibt. Die integrierte SensoLock-Funktion verriegelt den Antrieb mechanisch für den Fall eines Sensorwechsels und verhindert bei ausgebautem Sensor ein versehentliches Einfahren der Schleuse.

Für erhöhte Bediensicherheit sorgt auch die Trennstelle zwischen Hubzylinder und Kalibrierkammer, die doppelt gedichtet und belüftet ist, sodass kein Medium aus der Kalibrierkammer in den Antrieb und umgekehrt keine Druckluft in die Kalibrierkammer gelangen kann. Eine Dichtungsbespülung und damit ein Schutz der Dichtungen vor Verschleiß durch Feststoffe und Fasern wird durch die Absperrung des Ablaufs von der Kalibrierkammer und Zuführung von Spülwasser während der Fahrbewegung des Tauchrohres gewährleistet.

Die ideale Reinigung des Sensors ergibt sich durch die tangentiale Führung der Spülmedien durch mehrere Düsen und mit hoher Strömungsgeschwindigkeit. Zu den weiteren Besonderheiten der Schleuse zählt die hohe Eintauchtiefe des Sensors bei Verwendung von Sensoren mit einer einheitlichen Länge von 225 mm. Für die Steuerung der Sensorschleuse bietet Knick die Steuerungen Unical 9000 und Uniclean 900 an.