Zwei neue Vorstandsmitglieder Vorstand des VDMA Industrielle Bildverarbeitung wird europäischer

Der Vorstand des VDMA Industrielle Bildverarbeitung vergrößert sich um zwei europäische Mitglieder. Damit wird der Absicht des Verbands nachgekommen, die Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung stärker zu europäisieren.

Donato Montanari, Geschäftsführer der Geschäftseinheit Industrielle Bildverarbeitung bei Datalogic Automation im italienischen Monte San Pietro, und Lou Hermans, COO bei CMOSIS bvba in Antwerpen, Belgien, wurden in den Vorstand der VDMA-Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung gewählt. Die Wahl wurde gemäß einem Beschluss der letzten Mitgliederversammlung des VDMA Robotik + Automation durchgeführt. Dieser Beschluss berücksichtigt die Absicht, die Fachabteilung stärker zu europäisieren.

Lou Hermans sagte anlässlich seiner Wahl: „Die Mitgliedschaft im VDMA war für CMOSIS ein logischer Schritt, da wir mit vielen Mitgliedern des VDMA Industrielle Bildverarbeitung bereits eng zusammenarbeiten. Durch eine noch intensivere Zusammenarbeit lassen sich technische Innovationen beschleunigen und der VDMA Bildverarbeitung bietet hierfür eine hervorragende Plattform.“

Donato Montanari erklärt: „Ich möchte mich beim VDMA Industrielle Bildverarbeitung und seinen Mitgliedern für die Chance bedanken, im Vorstand mitzuarbeiten. Als nicht-deutsches Mitglied bin ich überzeugt, dass europäische Firmen komplementäre und neue Perspektiven für die Bildverarbeitungsindustrie mitbringen und damit die Branche bereichern werden.“

Nach Ergebnissen einer aktuellen VDMA-Marktbefragung konnte die deutsche Bildverarbeitungsindustrie ihren Umsatz im Jahr 2013 um 8 % auf 1,6 Mrd. Euro steigern. Die Wachstumsimpulse kamen dabei hauptsächlich aus dem Export. Während die Inlandsumsätze stagnierten, wuchsen die Exporte aus Deutschland um 15 %. Der Exportanteil betrug damit 58 %. Für das aktuelle Jahr erwartet der VDMA für die deutschen Bildverarbeitungsanbieter einen Umsatzanstieg von 10 %.