Vier Neuzugänge am unteren Ende

<p>Mit vier Speed-7-CPUs rundet Vipa das Portfolio an High-Speed-SPSen nach unten ab.

Mit vier Speed-7-CPUs rundet Vipa das Portfolio an High-Speed-SPSen nach unten ab. Die CPUs (312SC/PtP, 313SC/ PtP, 313SC/DPM und 314SC/ DPM) sind mit Step7 von Siemens programmierbar und auf den Befehlsvorrat der Steuerungen S7-300 oder S7-400 konfigurierbar. Der CPU-Speicher kann mittels Memory-Configuration-Card (MCC) den jeweiligen Anforderungen angepasst werden, auch nachträglich und ohne die installierte Hardware auszutauschen. Alle CPUs sind pinkompatibel zu denen von Siemens und haben ein PtP-Interface, das auch als SSI nutzbar ist. Die SC-CPUs sind laut Hersteller die derzeit schnellsten CPUs ihrer Klasse: Die Programmbearbeitung erfolgt bis zu 30-mal schneller als bei bisherigen Kompaktsteuerungen von Siemens. Die CPUs 313SC/DPM und 314SC/DPM verfügen über einen Profibus-Master, mehrere I/Os sowie PWMs mit Stepper-Interface.

Vipa Gesellschaft für Visualisierung und Prozessautomatisierung mbH
Tel. (0 91 32) 7 44 – 0
info@vipa.de
www.vipa.de