VDMA: Automation ist in der Konjunkturschwäche gefragt

Verhalten optimistisch gab sich der Vorstandsvorsitzender des VDMA Fachverband Elektrische Automation, Sven Hohorst, auf der SPS/IPC/DRIVES. Für 2009 prognostizierte er einen leichten Umsatzrückgang von -3 Prozent für die Automatisierungstechnik.

»Die aktuelle Prognose des VDMA zur Konjunktur 2009 in den Fachzweigen des Maschinenbaus zeigt es leider klar und deutlich: Der seit mehreren Jahren vorherrschende Aufwärtstrend hat sich gewandelt«, so Hohorst. Nur noch einige Branchen dürften ihren Umsatz halten können. Dazu zählen die Bergbaumaschinen, die Gießereinmaschinen, die Hütten- und Walzwerkseinrichtungen sowie Power-Systems. Der Maschinenbau gehe insgesamt für 2009 nur von einem Null-Wachstum aus. Das spüre auch die Automatiserungstechnik. »Wir befürchten einen leichten Rückgang von -3 Prozent für 2009«, prophezeit Hohorst. Allerdings gäbe es auch bereits wieder positive Signale. »In vielen Kundenbranchen werden jetzt Überlegungen angestellt, wie mit Hilfe der Automation die eigenen Produktionsprozesse vereinfacht, beschleunigt und sicherer gemacht werden können«, berichtet Hohorst.