SPS/IPC/Drives 2009: Der Kongress tagt

Das Programm für den SPS/IPC/Drives-Kongress 2009 steht. Mit insgesamt 56 Beiträgen und vier Tutorials bietet der Veranstalter vom 24. bis 26. November 2009 in Nürnberg eine Wissensbörse für neuestes Know-how.

Die Kongress-Veranstalter haben sich zum Ziel gesetzt, kompakt und konkret zu zeigen, wie Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung in die Praxis fließen. Die Teilnehmer erwarten daher drei informative Kongresstage mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. In mehreren Vorträgen und Trend-Sessions wird das aktuelle Thema »Open-Source-Software in der Automatisierungstechnik – Potenziale und Strategien« behandelt und diskutiert.

Der Kongressteil »Automation« bietet zwölf Blöcke mit insgesamt 37 Vorträgen aus den Bereichen Produktionsanlagen, Kommunikation sowie Systeme und Komponenten.

Im Kongressteil »Drives« berichten Experten aus Industrie und Hochschulen über Entwicklungen und Trends in der elektrischen Antriebstechnik. Kernthema mit zwei Sessions ist die Antriebsregelung. Neuerungen in der Software-Entwicklung von Antriebsregelgeräten für Servos und Antriebe ohne mechanischen Geber werden aufgezeigt.