SPS/IPC/DRIVES 2008 zeigt Trends in der Automation

Die SPS/IPC/DRIVES öffnet ab dem 25. November 2008 wieder ihre Tore. Als wichtigster Treffpunkt der Automationsbranche bildet sie wie keine andere Messe den elektronischen Automationsmarkt ab.

In Nürnberg werden ca. 1400 Aussteller aus dem In- und Ausland erwartet. Der Anteil ausländischer Aussteller wächst ungebrochen, wodurch die SPS/IPC/DRIVES immer internationaler wird. Die Besucherzahlen aus dem Ausland steigen auch kontinuierlich an. Im letzten Jahr lag der Anteil internationaler Besucher bei knapp 16 Prozent. Dies unterstreicht die Stellung der Messe als Zugang zum deutschen Automationsmarkt, vor allem für osteuropäische Unternehmen.

Insgesamt rechnet die Messe mit über 45.000 Fachbesuchern aus der ganzen Welt. »Die SPS/IPC/DRIVES ist der Fachleute-Treff und somit der Spiegel der Branche«, so Joseph Rath, Geschäftsführer von Mesago, auf dem offiziellen Presse-Preview. Das stetige Wachstum der Messe, vor allem im Bereich Elektronische Antriebstechnik/Motion Control, hat zur Folge, dass auch Halle 10 als Ausstellungsfläche hinzukommt. Damit sind für 2008 erstmals 11 Messehallen voll belegt. »Die Messe Nürnberg ist so interessant, dass wir trotz des rapiden Wachstums nicht umziehen werden«, so Rath auf die Frage, ob die Kapazitäten in Nürnberg an ihre Grenzen stoßen.