Sie sind hier: HomeRubrikenAutomationSonstiges

Centraline: Lösungen für professionelles Energiemanagement

Centraline by Honeywell präsentiert auf der light+building in Halle 9.0 am Stand C30 Produkte und Lösungen rund um die integrierte Gebäudeautomation.

Der Schlüssel zum Energiesparen: »Energy Vision» ermöglicht professionelles Energiemanagement. Bildquelle: © Centraline

Der Schlüssel zum Energiesparen: »Energy Vision» ermöglicht professionelles Energiemanagement.

Mit »Energy Vision« präsentiert Centraline eine neue Software für professionelles Energiemanagement. Sie bietet alle wesentlichen Funktionen zur Überwachung der Energieeffizienz von Gebäuden und Anlagen. Das einfach zu bedienende Werkzeug für Energie-Benchmarking und Analyse eignet sich für Energiemanagement, Analyse und Optimierung der Verbräuche sowie für die Messung und Überwachung der Energieffizienz sämtlicher Anlagen, Gebäude und Standorte.

Der neue Regler kann neben HLK-Anwendungen auch zahlreiche Installationsszenarien bedienen, Messdaten erfassen und Beleuchtungs- sowie Beschattungssysteme integrieren. Bildquelle: © Centraline

Der neue Regler kann neben HLK-Anwendungen auch zahlreiche Installationsszenarien bedienen, Messdaten erfassen und Beleuchtungs- sowie Beschattungssysteme integrieren.

All-In-One-Regler

Der neue »Eaglehawk«-Regler ermöglicht neben HLK-Anwendungen auch die Integration der Licht- und Beschattungsregelung sowie Energiemanagement-Funktionen. Er unterstützt das herstellerunabhängige Kommunikationsprotokoll BACnet und ist frei programmierbar.

Standardmäßig enthalten alle »Eaglehawk«-Regler einen integrierten Web Server, was eine Anlagenbedienung via Browser ermöglicht– entweder vor Ort oder durch Fernzugriff. Darüber hinaus fungiert der Regler als Integrationsplattform, um verschiedene Geräte und Systeme in einem Gebäude zu verbinden. Durch das offene Gebäudemanagementsystem können die gängigsten Kommunikationsprotokolle wie BACnet, Lon, M-Bus, MODBUS, oBIX, KNX, EnOcean, DALI, etc. integriert werden. Auch die Einbindung bestehender Anlagen ist möglich.