Single-Chip für Home-Gateways

Bis zu 60 Prozent der bisher benötigten Chips können die Systemhersteller sparen, wenn sie den neuen Danube-Chip von Infineon in ihren für ADSL2+ ausgelegten Breitband-Integrated-Access-Devices (IAD) und Home-Gateways einsetzen, die für Dienste wie VoIP, Videoconferencing und IPTV vorgesehen sind.

Damit erfüllt das Single-Chip-Design die Forderungen des CPE-Marktes (Customer Premises Equipment) nach einer Reduzierung der Systemgröße und nach einer hohen Integrationsdichte.

Der Danube-Chip besteht aus einem ADSL2/2+-Transceiver, einem 32-Bit-MIPS-Prozessor, einem VoIP-Co-Prozessor und zwei integrierten Codecs. Mit seiner hohen Prozessorleistung, Hardwarebeschleunigung und integrierter VoIP-Telefonie unterstützt der Single-Chip-Baustein ADSL2+-Datenraten von 24 MBit/s für anspruchsvolle Mediendienste wie IPTV und bietet noch Spielraum für zusätzliche Anwendungen.

Muster des Danube-Chips (PSB 507x2) liefert Infineon voraussichtlich ab August 2006, die Volumenproduktion ist für das vierte Quartal 2006 geplant.