Signal-Converter zur Vernetzung von Automatisierungskomponenten

Der »KS1 Signal Converter« von Panasonic Electric Works eignet sich zusammen mit den Steuerungen der FP-Serie zur Vernetzung der in Maschinen installierten Automatisierungskomponenten.

Das 90 x 25 x 60 mm (H/B/T) große Gerät bietet eine RS-232- bzw. RS-485-Schnittstelle zur Anbindung verschiedener Endgeräte sowie eine 10/100-MBit-Ethernet-Schnittstelle zur Datenübertragung. Es wird mit einer Betriebsspannung von 24 V DC versorgt und ist auf der Hutschiene montierbar. Die nötigen Parameter für die Ethernet-Kopplung lassen sich mit Hilfe der kostenlosen Software »Configurator WD« einstellen, und die erforderlichen Kommunikationsparameter zum Betrieb der seriellen Schnittstellen sind schnell und problemlos mittels an der Frontseite zugänglicher DIP-Schalter auswählbar. Die ebenfalls auf der Frontseite sichtbaren LEDs zur Visualisierung der einzelnen Kommunikationsstrecken erlauben eine schnelle Diagnose während der Inbetriebnahme des Geräts.

Das Produkt eröffnet eine Vielzahl von Vernetzungsmöglichkeiten. Bis zu drei gleichzeitige Ethernet-Zugriffe auf die über RS-232 oder RS-485 angebundenen Endgeräte reichen aus, um die Betriebs-/Prozessdaten der einzelnen Systeme schnell und sicher abgreifen zu können. In Verbindung mit den Panasonic-Steuerungen FP0R, FP-X oder FP Sigma sowie den Energiezählern der KW8M-Serie ergeben sich kostengünstige Möglichkeiten zur Steuerung von Maschinen und zum gleichzeitigen Erfassen aller relevanten Energie- und Betriebsdaten.