Siemens beteiligt sich an der Thermosensorik GmbH

Im Rahmen einer Risikokapitalfinanzierung durch Siemens Venture Capital und Siemens Technology Accelerator hat Siemens eine Minderheitsbeteiligung an der Thermosensorik GmbH erworben. Gleichzeitig wird Siemens-Technologie an die Firma Thermosensorik übertragen.

Die Firma Thermosensorik stellt Systeme und Anlagen zur zerstörungsfreien Material- und Bauteilprüfung her. Die zugrundeliegende Technologie analysiert die Wärmeausbreitung in Materialien bildgebend und zerstörungsfrei, zumeist sogar berührungsfrei. Neben vollautomatischen, fertigungsintegrierten Mess- und Prüfanlagen stellt Thermosensorik auch manuelle Prüfsysteme für Labor und Technikum sowie hochauflösende Infrarot-Systemkameras für Forschungsinstitute und Entwicklungsabteilungen her.

Für Thomas Hierl, Geschäftsführer der Thermosensorik GmbH, ist Siemens der „Wunschpartner“: „Neben einer langjährigen Partnerschaft als Lieferant unserer Mess- und Prüfsysteme verbindet uns mit Siemens auch eine äußerst effiziente Forschungskooperation.“

Siemens geht davon aus, „dass der Markt für zerstörungsfreie Material- und Bauteilprüfung jährlich zweistellig wachsen wird und die Technologie der Thermosensorik dabei eine wichtige Rolle einnehmen wird“ -- so Bruno Steis, Investment Partner der Siemens Venture Capital.

Die Thermosensorik GmbH wurde 1998 von drei ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeitern des Lehrstuhls für Angewandte Physik der Universität Erlangen-Nürnberg und des Bayerischen Zentrums für Angewandte Energieforschung e.V. gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen 30 Mitarbeiter.