Sick verstärkt Aktivitäten in Kanada

Sick hat die materiellen und immateriellen Vermögensgegenstände von Amko Systems erworben und die kanadische Tochtergesellschaft Sick Ltd. übernimmt das Geschäft des kanadischen Distributors.

Für das Sick-Segment der Prozessautomation stellt die neue Gesellschaft mit einem Jahresumsatzziel von rund 5 Millionen kanadischer Dollar einen wichtigen Baustein innerhalb der NAFTA-Strategie des Sensorspezialisten dar. Die übernommenen Mitarbeiter von Amko sollen das Geschäft unter Sick-Regie weiterentwickeln.

Dabei stehen der Ausbau des Vertriebs und die grenzüberschreitende Nutzung von Synergien innerhalb der Sick-Organisation im Vordergrund. »Die direkte Präsenz im interessanten kanadischen Markt trägt zur weiteren Stärkung der Sick-Position in Nordamerika insgesamt bei«, erklärt Dr. Robert Bauer, Sprecher des Vorstands von Sick.

Als langjähriger Geschäftspartner setzte Amko bisher Sick-Analysatoren in Kundenprojekten zur Abgas- und Staubmessung beispielsweise in Kraftwerken und Zementfabriken ein.