Sercos eröffnet Geschäftsstelle in China

Sercos hat eine Geschäftsstelle in Peking, China eröffnet, um dem wachsenden Interesse an seiner Echtzeit-Technologie im asiatischen Raum Rechnung zu tragen.

Nach Büros in den USA, Japan und Deutschland ist dies das vierte, das als Anlaufstelle für Entwickler und Anwender dient. Es wird von der China-Association-for-Mechatronics-Technology&Application – CAMETA betrieben.

CAMETA ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Entwicklung und Herstellung mechatronischer Technologien und Produkte engagiert. Technische Unterstützung wird durch die Bejing-Polytechnic-University (BPU) unter Leitung von Prof. Chen gegeben. Prof. Chen ist ein anerkannter Experte für Motion-Anwendungen in den unterschiedlichsten Branchen.

Sercos arbeitet seit einiger Zeit intensiv mit Unternehmen und Ingenieuren in China zusammen. 2002 wurde das Sercos-Interface vom Standardization-Administration-of-China (SAC) in die Liste der in China akzeptierten Guobiao-Standards aufgenommen. Der China-National-Standard ist die Vorraussetzung dafür, dass lokale Unternehmen die entsprechenden Technologien verwenden dürfen.

Gleichzeitig mit der Eröffnung der Geschäftsstelle wurde eine neue Website in chinesischer Sprache eingerichtet: www.sercos.org.cn