Schneider electric kauft APC

Der französische Elektronikkonzern Schneider Electric übernimmt für 5,5 Mrd. US-Dollar den Stromversorgungsanbieter American Power Conversion (APC).

APC ist Hersteller unterbrechungsfreier Stromversorgungen, der seinen Umsatz zu 52 % in den USA, zu 30 % in Europa und zu 18 % in Asien generiert. Durch den Kauf des amerikanischen Unternehmens, das mit 7600 Mitarbeitern im Jahr 2005 einen Umsatz von 2 Mrd. US-Dollar generiert hat, und die Kombination mit der Schneider-Tochter MGE UPS Systems avanciert das Schneider Electric nach eigenen Angaben zum Weltmarktführer für Stromschutzgeräte.

Schneider Electric hat im Jahr 2005 mit 92000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 11,7 Mrd. Euro erwirtschaftet. Jean-Pascal Tricoire, CEO von Schneider Electric, betrachtet den Kauf von APC als "bedeutsamer strategischer Schritt für das Unternehmen". Claude Graff, Präsident von MGE UPS Systems, fasst den Nutzen der Akquisition zusammen: "Die Kombination unserer Unternehmen wird ein einzigartiges Portfolio von Produkten, Services und Lösungen für den Sektor schaffen und öffnet neue Entwicklungsmöglichkeiten für die verbundene Einheit." Die Transaktion soll Ende des ersten Quartals 2007 abgeschlossen sein.