Schneider Electric: ELAU wird Packaging Kompetenzcenter, Berger Lahr Positec unter neuer Flagge

ELAU wird zukünftig das Portfolio von Schneider Electric nutzen und es in Form von Komplettlösungen im Packaging-Bereich anbieten. Die Machine Technology Center (MTC) von Berger Lahr Positec werden durch Schneider Electric weitergeführt.

Die Umsetzung des Maßnahmenpakets obliegt Norbert Gauß, der Dr. Thomas Cord als CEO von ELAU zum 1. Juli dieses Jahres ablöste. Norbert Gauß ist bereits seit 2005 CEO von Schneider Electric Motion, zuvor Berger Lahr. Er kennt die Strukturen bei Schneider Electric, um so für ELAU die Möglichkeiten des Konzerns stärker erschließen zu können.

ELAU, der Spezialist für Packaging-Automation von Schneider Electric, konnte unter der Führung von Dr. Thomas Cord seinen Umsatz von 40 Miollionen Euro im Jahr 2004 auf 63 Millionen Euro im Jahr 2007 erhöhen. Ziel bleibt, dass ELAU auf der Basis des Erfolgs in Deutschland und Italien auch in Gesamteuropa, USA und Asien eine führende Position im Bereich Packaging-Automation erreicht.

Die vorhandenen Konzernstrukturen von ELAU in 190 Ländern sollen noch weiter ausgebaut werden. Hierzu orientiert sich ELAU stärker an die Bereiche Vertrieb, Applikationssupport und Service der jeweiligen Schneider Electric Ländergesellschaften. Eine Integration des ELAU-Brands in das Corporate Design von Schneider Electric soll eine deutlichere Wahrnehmung von ELAU als ein Unternehmen der Schneider Electric-Gruppe unterstützen.

ELAU hat als weltweit agierendes Packaging-Kompetenzzentrum bei Schneider Electric Modellcharakter, um zukünftig weitere Branchen zu erschließen. ELAU kommt damit eine Schlüsselrolle zu, um den Bereich Automation noch stärker auszubauen. Schneider Electric investiert derzeit in großem Umfang, um neben dem Produktgeschäft ein breit aufgestelltes Lösungsgeschäft in der Automatisierung aufzubauen.