Scantec/Topas: Low-Cost-Schrittmotor-Controller

Für bipolare und unipolare Motoren eignen sich drei neue Hochleistungs-Schrittmotoren-Controller-ICs von LSI/CSI. Sie sind pinkompatibel zum Vorgängermodell L297 und können es in allen Anwendungen ersetzen.

Erhältlich sind die Bausteine LS8297, LS8297CT und LS8397 bei den Distributoren Scantec und Topas. Alle drei Versionen bieten Halbschritt- und Vollschritt-Sequenzen sowohl in den normalen als auch in den Wave-Betriebsarten ähnlich dem L297. Zudem eröffnen die beiden Varianten LS8297CT und LS8397 Korrekturmöglichkeiten für Änderungen des Drehmoments, was bei der L297-Halbschritt-Sequenz nicht gegeben ist. Der LS8397 verfügt darüber hinaus über einen Strom sparenden Brems- und Haltemodus, um die Ansteuerung auf niedrigem Leistungspegel zu halten, wenn sich der Motor nicht dreht.

Vierphasen-Ausgänge und zwei Inhibit-Ausgänge (Sperren) sind zur Ansteuerung externer H-Brücken vorgesehen und erlauben die Verwendung von Standard-Treibern wie dem populären L298 oder einem anwendungsspezifischen Treiber. Eine externe Spannungsreferenz regelt zusammen mit den Sensorspannungen der Wicklungsströme das PWM-Tastverhältnis der Treiberausgänge. Zwei Dämpfungsmodi - »Fast Decay« und »Slow Decay« - lassen sich auswählen, um die Eigenschaften der Motorwicklungen optimal zu berücksichtigen.

Der LS8297 und der LS8297CT sind in 20-poligen DIP-, SOIC- und TSSOP-Gehäusen verfügbar, der LS8397 im 24-poligen DIP-, SOIC- und TSSOP-Gehäuse.