Sagem: Embedded-Quadband-GSM/GPRS-Module

Sagem hat zwei besonders kleine Embedded-Quadband-GSM/GPRS-Module vorgestellt: Die SMD-Version »HiLoNC« ist nur 24 x 24 x 2,6 mm groß, während die steckbare Variante »HiLo« lediglich 27m x 27m x 3,6 mm misst.

Wegen ihrer Kompaktheit lassen sich die beiden Module in entsprechend viele Geräte für die industrielle M2M-Kommunikation integrieren. Ob die M2M-Geräte dabei mit einem 8-Bit-Mikrocontroller auskommen oder mit einer Hochleistungs-CPU mit Betriebssystem ausgestattet sind, bleibt dem Gerätekonzept überlassen.

Das »HiLo«-Modul bietet einen 40-poligen Board-to-Board-Stecker und einen U.FL-Antennenstecker. Neben der U.FL-Verbindung befinden sich zwei Pads, die eine Kontaktierung der Antenne optional auch über Federkontakte erlauben.

Der Stromverbrauch der Module beschränkt sich im eingebuchten, also durch Anruf erreichbaren, Zustand auf unter 1,5 mA. Zum Betrieb reichen Spannungen von 3,2 bis maximal 4,5 V aus. Günstig ist dies vor allem für mobile Geräte, die an einer Li-Ionen- oder Li-Polymer-Zelle betrieben werden sollen, weil eine verlustbehaftete Aufwärtswandlung entfallen kann.

Die Module lassen sich bei Temperaturen von -40 bis +85 °C betreiben. In Kürze wird eine spezielle Automotive-Version des »HiLoNC« verfügbar sein, die auch die Standards und Zertifizierungen dieser Branche berücksichtigt.

Erhältlich sind die Module unter anderem beim Bauelemente-Distributor Codico in Perchtoldsdorf bei Wien (www.codico.com).