Ritter auf Wachstumskurs

Ritter zieht für das Geschäftsjahr 2007 eine positive Bilanz. Seit 2004 konnte der Umsatz um 20 Prozent gesteigert werden.

Im Jahr 2007 erwirtschaftete das in Remscheid ansässige Unternehmen einen Umsatz von 61 Millionen Euro. Ritter baut Leistungen und Kapazitäten kontinuierlich aus, um den positiven Trend 2008 und darüber hinaus fortzusetzen. Dabei wird besonders der Dienstleistungsbereich Leiterplatten-Bestückung im Fokus der Unternehmensentwicklung stehen.

Der Mitarbeiterstamm wurde in den vergangenen Jahren um 6 Prozent auf 247 erweitert. Durch die personelle Verstärkung in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb und Marketing konnte das Unternehmen sein Projektgeschäft weiter ausbauen. Neben der reine Dienstleistung Schaltschrankbau konzentriert sich Ritter nun auch verstärkt darauf, den Kunden bei der Anlagenkonstruktion zu unterstützen.