Remote-Zugriff über Ethernet

<p>Woodhead Industries erweitert die Diagnose-Tools des Unternehmens um den BradCommunications NetDoctor.

Woodhead Industries erweitert die Diagnose-Tools des Unternehmens um den BradCommunications NetDoctor. Dieses passive Gerät überwacht ein Devicenet oder CAN-Netzwerk kontinuierlich und stellt Informationen bezüglich der OPC-Status-Tags auf einem HMI-Display dar, das per Ethernet verbunden ist. Der Zugriff auf die Informationen erfolgt entweder über eine DLL-Schnittstelle, oder sie können direkt von einem Ethernet/IP-Master gelesen werden. Das Gerät liefert laut Hersteller sehr genaue Messungen der Netzwerk-Parameter. Durch die Abspeicherung eines „guten“ Referenznetzwerks kann es auch zur Bestimmung möglicher Fehler an den individuellen Geräten dienen. Voreinstellungen sind derart möglich, dass bei OPC-Status-Tags außerhalb der akzeptablen Grenzwerte das entsprechende Gerät entweder ersetzt oder der Fehler behoben werden kann, bevor es zum Stillstand kommt. Im „Advanced Mode“ kann der NetDoctor Signalformen wie ein Remote-Oszilloskop aufzeichnen. Die Daten sind auch als Historie für spätere Analysen speicherbar.

Woodhead Connectivity GmbH
Tel. (0 72 52) 94 96 – 0
www.woodhead.com