Power-over-Ethernet gemäß 802.3af-Standard

Der Hardened Ethernet Edge Switch PES42P von Garrett- Com bietet vier RJ45-PoE-Ports zum Anschluss von PoE-Equipment und bis zu 2 × 100-MBit- Glasfaser-Ports für die Verbindung zum Kontroll-Netzwerk.

Neben den fest installierten RJ45-Ports können die zwei verbleibenden Ports als 2 × 100 MBit Glasfaser oder 1 × Glasfaser plus 1 × Kupfer oder 2 × Kupfer je nach Anforderung in der Anwendung konfiguriert werden.

Die PoE-Ports verfügen über Auto-Sensing, damit nur angeschlossene 802.3af-PD-Devices mit Strom versorgt werden. Falls proprietäre PoE- oder non- PoE-Geräte angeschlossen werden, verhindert das Auto- Sensing, dass diese Geräte beschädigt werden. Sobald die PoE-Geräte abgesteckt werden, stoppen die Ports die Stromzufuhr und unterstützen auch den PSE-Standard (Power Sensing Equipment) für Überstromschutz, Niederstromerkennung und Fehlerschutz.

Softwareseitig bietet der Switch Link-Loss-Learn (LLL) für den Einsatz in self-healing und redundanten LAN-Strukturen. Der für Feldeinsätze gehärtete Switch kann bei Umgebungstemperaturen von – 40 bis +75 °C betrieben werden. Optional lässt sich der Switch gegen (Luft-)Feuchtigkeit und chemische Stoffe mittels Lackierung (Conformal Coating) schützen.

Azzurri Technology GmbH
Tel. (0 89) 51 64 – 1 23
mschustereder@azzurri.com
www.azzurri.com