Plug&Play für die Bildverarbeitung

Der GigE-Vision-Ansatz ist nicht der einzige Weg zum ersehnten Plug&Play in der Bildverarbeitung. Auch halbproprietäre Lösungen auf Gigabit-Ethernet-Basis versprechen Vereinfachungen.

Der GigE-Vision-Ansatz ist nicht der einzige Weg zum ersehnten Plug&Play in der Bildverarbeitung. Auch halbproprietäre Lösungen auf Gigabit-Ethernet-Basis versprechen Vereinfachungen.

Nach Firewire und USB 2.0 ist die Ethernet-Schnittstelle die dritte Onboard-PC-Standard-Schnittstelle, die für die industrielle Bildverarbeitung schnell genug ist. Zudem schickt sich Gigabit Ethernet an, die erste echte digitale Alternative zu den analogen Lösungen zu werden, da sie eine Limitierung durchbricht, die allen bisherigen digitalen Lösungen gemeinsam ist: die Kabellänge. Mit bis zu 100 m bietet Gigabit Ethernet ein Vielfaches der Kabellänge, die mit Camera Link, 1394a (Firewire) oder USB ohne spezielle Lösungen möglich ist. Ein weiterer Pluspunkt: Die dazu nötigen Kabel sind weder teure Spezialkabel noch Glasfasern, sondern überall erhältliches Standard-Kabelwerk. Nicht zu vergessen: Im Vergleich zu 1394a mit 400 MBit oder USB mit 480 MBit liefert Gigabit Ethernet mit 1000 MBit eine mehr als doppelt so hohe Bandbreite.

Aber: Eine attraktive Schnittstelle allein macht noch keine Bilder. Unter der Federführung der Automated Imaging Association (AIA, www.machinevisiononline.org) in Zusammenarbeit mit der European Machine Vision Association (EMVA, www.emva.org) wurde daher softwareseitig ein Standard definiert, der unter dem geschützten Markenlogo „GigE Vision“ vermarktet wird. Viele Kamera-Anbieter unterstützen diesen Standard mit dem Ziel, Anwendern dadurch die Möglichkeit zu geben, künftig Produkte unterschiedlicher Hersteller zu verwenden und zu mischen. Als Frontend beziehungsweise Schnittstelle zur Anwendung der GigE-Vision-Technologie dient das „Generic Interface for Cameras“ (kurz GenICam). Der Nutzen für den Anwender: Sie sind nicht auf die proprietäre Lösung eines einzigen Herstellers beschränkt, sondern können sich frei auf dem (GigE Vision-)Markt bedienen.