Omron übernimmt Aduro

Omron Electronic Components übernimmt alle Anteile von Aduro, einem im Silicon Valley ansässigen Unternehmen für optische High-Speed-Präzisionsmodule.

Omron überführt die Firma in das neu gegründete Tochterunternehmen »Omron Network Products LLC«. Von der Übernahme verspricht sich das Unternehmen in erster Linie Synergieeffekte, weil Aduro erst kürzlich eine Reihe optischer Produkte, wie CWDM-Komponenten, passive optische Schalter und Microlense Arrays entwickelt hat. Durch den Kauf von Aduro kann sich Omron nun als weltweit führender Anbieter von optischen Komponenten im Bereich der CWDM-Produkte positionieren.

Aduro wurde 2003 nach dem Kauf von Blaze Network Products gegründet und verfügt über eine Technologiebasis für LX4, einer optischen Schnittstelle innerhalb des 10-GBit-Ethernet-Standards, die vier gemultiplexte Wellenlängen nutzt. Das »LX4 ROSA« von Aduro hat sich bereits bei mehreren führenden Unternehmen für optische Transceiver als Lösung durchgesetzt. Aduro entwickelt zudem Verbindungslösungen für die schnelle Videoübertragung zu und innerhalb von privaten Haushalten.

Brian Peters, bisheriger CEO von Aduro und jetziger President von Omron Network Products: »Durch die Akquisition kann unser Unternehmen auf zusätzliche finanzielle Ressourcen zugreifen. Unsere Kunden haben uns gedrängt, schnell in die Massenproduktion einzusteigen.« Durch das zusätzliche Kapital könne das Unternehmen nun die entsprechenden Stückzahlen des LX4-Transceivers auf den Markt bringen.