Neu auf der Hannover Messe: MicroNanoTec

Die Hannover Messe bündelt 2010 alle Themen der Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie zu der neuen Messe »MicroNanoTec«. Die beiden Themen wurden bislang vornehmlich auf der »Microtechnology« präsentiert.

Nach Ansicht der Messeleitung ermöglicht das Zusammenspiel von Nanomaterialien und Mikrosystemtechnik künftig die Entwicklung neuer Produkte für die Industrie. Da der Nanotechnologie eine wachsende Bedeutung zukommt, wurde die Messe umgetauft. Für Wolfgang Pech, den Geschäftsbereichsleiter der Hannover Messe, verbindet sich mit der Namensänderung auch ein weiterer Ausbau der Mikro- und Nanotechnologie auf der Messe: »Zukünftig werden wir diese Themen noch stärker zusammenfassen und die Attraktivität der Messe für Aussteller und Besucher gleichermaßen steigern.«

In diesem Jahr interessierten sich rund 33.000 Besucher der Hannover Messe für die »Microtechnology«. Zur kommenden »MicroNanoTec« werden 200 Aussteller auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern erwartet. Zusätzlich wird der IVAM-Produktmarkt »Mikro, Nano, Materialien« neue Anwendungen im Rahmen der Sonderschauen »Laser für die Mikromaterialbearbeitung und Mikroproduktion« und »Nano for industry« zeigen.

Mit dem Gemeinschaftsstand »World of Nano« wird eine Präsentationsplattform für Unternehmen, Institute und Forschungseinrichtungen geschaffen. Auf der Sonderschau »Ultrapräzisionsfertigung« zeigen Werkzeug- und Formenbauer die neuen Fertigungstechniken für Mikroprodukte. Inhaltlich begleitet wird die »MicroNanoTec« von dem Forum »Innovations for Industry«, dort informieren Experten über aktuelle Forschungsprojekte und geben einen Ausblick auf zukünftge Produktwelten.

Die Hannover Messe 2010 findet vom 19. bis 23. April statt.