NetModule: Fokus auf modulares Embedded-Design

NetModule setzt auf der embedded world 2009 den Fokus auf sein »Modulares Embedded Design«, FPGA-Design-Patterns und Wireless-M2M-Router. Auf dem Kongress belegt NetModule Vorträge zur Wireless-M2M-Kommunikation, RFID und ARM-Cores in High-Speed-ASICs.

Unter dem Fokus »Modulare Embedded Systemdesign« versteht NetModule ein Konzept zur Verlängerung des Lebenszyklus von Embedded-Systemen. Ziel dabei ist, Embedded-Designs flexibler zu gestalten, um dem Gesamtsystem eine längere Lebensdauer zu verschaffen.
 
Als praktische Beispiele erster Anwendungen seiner FPGA-Design-Patterns zeigt der M2M-Spezialist ein tragbares, 1,4 kg leichtes Ultraschallgerät und eine Echtzeitsteuerung eines Laserautomaten. Bei den Wireless-M2M-Routern unterstützen die NetBoxen NB2540/1 erstmals die Kombination UMTS/HSPA (HSDPA und HSUPA) und WLAN mit hohen Datenübertragungsraten. Eine Studie zur ZigBox zeigt den Messebesuchern einen Ausblick auf die nächste Router-Generation im Rahmen von NetModules M2M-Initiative.