Multi-Core-Prozessor-Arrays: 1 Dollar pro GMAC

picoChip geht in die Offensive: Die neuen Multi-Core-Prozessor-Arrays vom Typ PC202 bieten mit 25 GMACs die zehnfache Leistung von Standard-DSPs und sind mit 25 Dollar - also 1 Dollar pro GMAC - wettbewerbsfähig zu den traditionellen DSPs.

Der PC202 enthält 198 einzelne DSPs und - das ist das eigentlich Neue gegenüber der Vorgängergeneration - einen ARM926EJ-S für Steuerungs- und MAC-Funktionen. Mit diesen ICs visiert picoChip kostensensitive Applikationen wie WiMAX-Basistationen auf der Kundenseite und WCDMA-Femtozellen (Heim-Basisstationen) an. Der 27 x 27 mm große Chip steckt in einem PBGA mit 628 Anschlüssen.

Außerdem hat picoChip zwei weitere Varianten der neuen Generation vorgestellt: Der PC203 ist mit seinen 248 DSPs für traditionelle Midrange- bis High-End-Basisstationen vorgesehen, wo er für Kommunikationsprotokolle wie WiMAX und HSDPA/HSUPA und für neue Algorithmen wie MIMO und Beamforming zuständig ist. Der PC205 enthält wie der PC203 248 DSPs, picoChip hat aber auf dem IC zusätzlich noch den ARM926EJ-S integriert. Er eignet sich also für hochleistungsfähige Stand-alone-Applikationen wie Software-Defined-Radio und Backhaul- oder Mesh-Knoten sowie Low-End-Basisstationen.

Mehr über die neuen rekonfigurierbaren Chips von picoChip lesen Sie in einer der kommenden »Markt&Technik«-Ausgaben.