Multi-Core-Industrieserver für PCI/ISA Applikationen

Die 2HE- und 4HE-Industrieserver KISS-PCI759 von Kontron machen die Core-2-Duo-Prozessoren von Intel jetzt auch für PICMG-1.0-basierte PCI/ISA Applikationen verfügbar.

Die sehr leisen (<35 dB) Industrieserver von Kontron sind für Applikationen entwickelt worden, die eine hohe Datenverarbeitungskapazität benötigen, aber auf PCI-Express verzichten können. Dank PICMG-1.x sind ISA-basierte Systeme mit neuesten Chipsätzen und Prozessor-Architekturen weiterhin möglich.

Die KISS-PCI759-Industrieserver basieren auf dem Intel-945G-Chipsatz mit 1066-MHz-Frontside-Bus sowie auf dem Intel-ICH7-I/O-Controller-Hub. Sie sind in unterschiedlichen Höheneinheiten (4HE und 2HE) verfügbar und besitzen eine skalierbare Prozessor-Performance für Sockel-LGA775-Prozessoren bis hin zum E6400-Intel-Core-2 Duo-Prozessor (2 x 2.16 GHz).

Sie unterstützen bis zu 4-GByte-RAM-Speicher, und mit einer Thermal-Design-Power (TDP) von nur 65 Watt bietet der Intel-Core-2-Duo-Prozessor gegenüber dem vergleichbaren Intel-Pentium4 doppelte Rechenleistung bei vergleichbarem Energiebedarf. Damit sind die KISS-PCI759-Server für neue, energiesensitive PCI/ISA-Applikationen geeignet.

Dank des flexiblen Designs der Serverfamilie KISS und dem Backplane-Konzept nach PICMG-1.x-Standard sind sie mit einer Vielzahl verschiedener PCI- bzw. ISA-Boards bestückbar. Der Upgradepfad von PICMG-1.0 auf PICMG-1.3 ist unkompliziert. Hierfür muss nur die Backplane gewechselt werden. Dieses Konzept macht PICMG-1.x zu einem zukunftssicheren Standard.

Die I/O-Schnittstellen des KISS-PCI759 umfassen u.a. bis zu 4 x 3GBit/s-SATA-II, 2 x GBE, 7 x USB-2.0 sowie ein Parallel-Port und zwei serielle Ports. Für weitere LAN-, WLAN- und SCSI-Schnittstellen bietet Kontron zusätzliche Baugruppen an. Der integrierte Graphics-Media-Accelerator von Intel (GMA 950) unterstützt Auflösungen bis hin zu QXGA (2048 x 1536 Pixel) über den VGA-Anschluss. Das 24-Bit-LVDS-Interface via DVO unterstützt Auflösungen bis hin zu 1600 x 1200 Pixeln.

Ein Flash-Sockel ermöglicht einen wartungsfreien Systemaufbau ohne rotierende Speichermedien. Die temperaturgeregelten, leisen Lüfter erleichtern dank Hot-Swap-Funktionalität den Service. Die MTBF von 50.000 Stunden (≈ 5,7 Jahre Dauerbetrieb) ist für zuverlässige und robuste Hochverfügbarkeitssysteme ausgelegt.

Die Industrieserver KISS-PCI759 von Kontron gibt es als Desktop und für den Einbau in 19-Zoll-Schränke. Die abschließbare Frontklappe bietet IP5x-Schutz und ist CE-zertifiziert und UL-geeignet. Die Server unterstützen Linux, Windows Vista und Windows XP. Zusätzliche Betriebssysteme sind auf Projektbasis möglich.

Die Kontron KISS-PCI759 Industrieserver sind ab sofort als Standardsysteme direkt ab Lager lieferbar.