Moxa: Umsatz 2008 um 16 Prozent gewachsen

Mit 95 Millionen Dollar konnte Moxa seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2008 um 16 Prozent steigern und Zuwächse in allen Geschäftsbereichen erzielen. Für das Jahr 2009 richtet der taiwanische Automatisierungs-Spezialist seinen Fokus auf die vertikalen Märkte.

Neben den erwartungsgemäß stärksten Geschäftsbereichen, dem Device Networking und Industrial Ethernet Infrastructure, konnte Moxa in allen Geschäftsbereichen Zuwächse verbuchen, also auch bei Industrial Wireless, Device Connectivity und Embedded Systems. Der Anteil von Moxa Europe liegt weiterhin bei 39 Prozent des weltweiten Gesamtumsatzes, gefolgt von Moxa Asia/Taiwan, China und den USA.

Für das Jahr 2009 richtet Moxa den Fokus auf die beiden vertikalen Märkte Energiewirtschaft und Transportwesen. Darüber hinaus verstärkt Moxa das Produktmanagement für den Geschäftsbereich Embedded Systems in München. Insgesamt soll das derzeit 21-köpfige Team von Moxa Europe im Jahr 2009 auf 32 Mitarbeiter anwachsen.