Mobile-Computer für den Ex-Bereich

Der Hand-held-Mobile-Computer MC9090ex dient in Verbindung mit einem Barcode-Scanner dem Steuern des Materialflusses in Lagern, der Rezepturverwaltung in der Produktion oder der Durchführung von Anlagenprüfungen.

Computer-Technologien wie die mobile Datenerfassung und –verarbeitung, die im nicht explosionsgefährdeten Bereich Standard sind, werden zunehmend auch im explosionsgefährdeten Bereich eingesetzt. Der kabellose Datenaustausch über WLAN ermöglicht dabei die direkte und drahtlose Kommunikation mit einem übergeordneten PPS-System.

Der Mobile-Computer MC9090ex stellt eine kompakte Einheit für die Datenerfassung (Barcode-Erfassung) im Feld dar. Es gibt ihn in den Varianten:

- MC9090ex-G mit Pistolengriff und Long-Range-Scan-Engine (bis zu 10 m)
- MC9090ex-K ohne Pistolengriff und mit Standard-Range-Scan-Engine oder einem 2D-Imager

Der Mobile-Computer im Hand-held-Format vereint die Vorzüge des Betriebssystems Windows-Mobile-2005 und die Stärken des XScaleTM-PXA270-Prozessors mit 635 MHz von Intel. Der Einsatz bewährter Computer-Technologie aus dem Nicht-Ex-Bereich ermöglicht eine durchgängige Kompatibilität zu vorhandenen Systemen.

Sechs verschiedene Tastatur-Varianten für unterschiedliche Applikations-Bereiche und das ¼-Zoll-VGA-Colour-Display mit Touchscreen-Technologie ermöglichen dem Bediener einen optimalen Eingabekomfort. Die Energieverwaltung des Mobile-Computer MC9090ex wird durch, im Ex-Bereich austauschbare, Lithium-Ionen-Akkus bereitgestellt.

Der MC9090ex ist nach ATEX für den Einsatz in der Zone1 oder nach UL-Class-I-DIV1 zertifiziert. Für den Einsatz in der Zone2 und 22 stehen spezielle Varianten zur Verfügung. Der MC9090ex arbeitet mit 11 Mbps, was dem Funktionsstandard IEEE-802.11b entspricht, und mit 54 Mbps nach dem Funktionsstandard IEEE-802.11a/g.