Mit Hohlwelle ausgestattet

<p>Megatron Elektronik hat die magnetischen Absolutwertgeber der „MAB“-Serien um Typ MAB22AH mit dem Gehäusedurchmesser von 22 mm ergänzt.

Megatron Elektronik hat die magnetischen Absolutwertgeber der „MAB“-Serien um Typ MAB22AH mit dem Gehäusedurchmesser von 22 mm ergänzt. In Neukonstruktionen bietet sich laut Hersteller die Ankopplung mittels einer Hohlwelle an, so dass der Sensor direkt auf die Welle aufgesteckt wird. Der Innendurchmesser der Hohlwelle beträgt standardmäßig 4 oder 6 mm und passt somit auf die gängigen Wellen. Die beweglichen Teile und die Sensorik der IP-65-Hohlwellengeber sind mechanisch voneinander getrennt, wodurch eine mechanische Überbestimmung ausgeschlossen ist, die entsteht, wenn die Achsen von Welle und Drehgeber nicht exakt fluchten oder über eine Ausgleichskupplung verbunden sind. Die Konstruktion kommt ohne Lager aus. Der Hohlwellengeber lässt sich mittels eines losen Klemmringes befestigen, der kabelseitig auf dem Gebergehäuse sitzt. Mit diesem Ring ist der Sensor justierbar. Weiterhin kann die Verschraubung entweder über vier M3-Gewindebohrungen auf der Wellenseite oder über vier Durchgangsbohrungen mit 2,5 mm Durchmesser auf der Gehäuseseite erfolgen. Der Hohlwellengeber deckt einen Winkelbereich von 360° mit einer Auflösung von 12 Bit ab, weitere Winkel sind auf Anfrage möglich.

Megatron Elektronik AG & Co. Industrietechnik
Tel. (0 89) 4 60 94 – 0
sales@megatron.de
www.megatron.de