Misst neutrale und aggressive Medien

<p>Speziell für OEM-Anwendungen hat Bürkert eine kompakte Ausführung eines Flügelrad-Durchflusssensors entwickelt.

Speziell für OEM-Anwendungen hat Bürkert eine kompakte Ausführung eines Flügelrad-Durchflusssensors entwickelt. Eingesetzt wird der Sensor mit der Typenbezeichnung 8012 zum Beispiel in Kühlsystemen für die Kunststoffverarbeitung (Spritzguss, Extrusion), für Druckgussmaschinen, in Druckmaschinen, Industrielasern, Schleifmaschinen oder Wasseraufbereitungsanlagen. Der Sensor misst den Durchfluss neutraler und aggressiver Medien nach dem Flügelradprinzip. Aufgrund seines modularen Aufbaus ist für Nennweiten von 6 bis 65 mm die gleiche Elektronik verwendbar. Eine Version mit einem nicht magnetischen Flügelrad ist unempfindlich gegen metallische Partikel im Medium sowie gegen starke magnetische Felder. Der Sensor verfügt zudem über ein magnetisches oder optisches Sensorprinzip zur Erfassung der Flügelraddrehung. Er misst Durchflüsse von 0,5 bis 80 m³/h und arbeitet in einer Medientemperatur von 0 bis 100 °C.

Bürkert GmbH & Co. KG
Tel. (0 79 40) 10 – 1 11
info@burkert.de
www.burkert.com